Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Schünemann will Fußballklubs nicht zur Kasse bitten
Nachrichten Niedersachsen Schünemann will Fußballklubs nicht zur Kasse bitten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:33 03.12.2009
Innenminister Schünemann will Fußballklubs nicht für Polizeieinsätze zahlen lassen.
Anzeige

Hannover. Dem Sender N24 sagte Schünemann am Donnerstag: „Es macht keinen Sinn, für Aufgaben, die ganz klar auf der Seite des Staates liegen, Gebühren zu nehmen. Das können wir sowieso nicht, wenn es außerhalb des Stadions passiert.“ Wichtiger seien Präventionsmaßnahmen, die auch der DFB mitfinanzieren müsse. Die meisten Probleme gebe es in der 3. Liga und in den Amateurligen.

lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Asse-Untersuchungsausschuss des niedersächsischen Landtags hat am Donnerstag seine öffentliche Sitzung kurz nach Beginn unterbrochen.

03.12.2009

Das Niedersächsische Umweltministerium lässt Akten über das Atommülllager Asse von externen Gutachtern sichten.

03.12.2009

Niedersachsens SPD-Chef Garrelt Duin wird neuer Sprecher des rechten Parteiflügels „Seeheimer Kreis“.

02.12.2009
Anzeige