Navigation:
Sozialministerin Cornelia Rundt (SPD).

Sozialministerin Cornelia Rundt (SPD). © Elena Metz/Archiv

Konferenzen

Rundt: Mehr Inobhutnahmen durch das Jugendamt erwartet

In den kommenden Jahren ist nach Angaben von Niedersachsens Sozialministerin Cornelia Rundt landesweit mit einem Anstieg der Inobhutnahmen durch das Jugendamt zu rechnen.

Hannover. Durch die Flüchtlingskrise ins Land gekommene unbegleitete minderjährige Flüchtlinge benötigten gezielte Unterstützung, teilte die SPD-Politikerin beim Auftakt zur zehnten Kinderschutzkonferenz in Hannover mit.

Die langjährige Kooperation besteht aus der Jugendhilfe und dem Kinder- und Jugendkrankenhaus "Auf der Bult" und hat als Ziel, Kindern und deren Familien zu helfen. Mit Hilfe ausgeprägter Kommunikation zwischen Jugendhilfe und Klinik wird versucht Kindesgefährdungen früh zu erkennen und die Kinder entsprechend zu umsorgen. "Zum gelingendem Leben gehört eine gelingende Kindheit dazu", betonte Rundt. 2014 wurden dennoch 1550 Kinder mehr vom Jugendamt in Obhut genommen als noch 2007. Da waren es 2335.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie