Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Ruhestand von Bürgermeistern und Landräten kostet Millionen
Nachrichten Niedersachsen Ruhestand von Bürgermeistern und Landräten kostet Millionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 29.03.2017
Der finanzpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Christian Grascha. Quelle: Emily Wabitsch/Archiv
Hannover

Wahlbeamte erhalten in Niedersachsen Versorgungsleistungen, sobald sie aus dem Amt ausscheiden - und zwar unabhängig vom Alter.

Die vom Innenministerium ermittelte Summe bezieht sich nur auf Wahlbeamte der B-Besoldungsgruppe, die in ihrer aktiven Zeit Bezüge zwischen 6348 Euro und 12 700 Euro monatlich erhielten. Fälle der niedrigeren A-Besoldungsgruppe seien wegen des damit verbundenen Verwaltungsaufwandes nicht erfasst, heißt es in dem Papier. Die Gesamtsumme für die Versorgungsleistungen dürfte somit um einiges höher liegen. Den Angaben zufolge erhalten aktuell 650 ehemalige Wahlbeamte der B-Besoldungsgruppe ein Ruhegehalt, 31 von ihnen sind jünger als 55 Jahre, weitere 181 Männer und Frauen sind zwischen 55 und 65 Jahre alt.

Der finanzpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Christian Grascha, forderte eine Änderung der Regelung. Wenn jedem normalen Arbeitnehmer zugemutet würde, sich nach dem Ausscheiden aus einem Job eine andere Stelle zu suchen, so könne man dies von gut vernetzten ehemaligen Bürgermeistern und Landräten erst recht verlangen, sagte Grascha.

dpa

Nach dem Fund von sieben Plastikboxen mit Bargeld und Goldmünzen auf einem Friedhof in Dinklage erwägt die Stadt im Landkreis Vechta nun, das Gold zu verwerten.

29.03.2017

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil hat dazu aufgerufen, schnell und pragmatisch Regelungen für Beziehungen zwischen Europa und Großbritannien nach dem Brexit zu finden.

29.03.2017

Drogenfahnder haben in einer Wohnung im ostfriesischen Wittmund Rauschgift im Wert von 30 000 Euro beschlagnahmt. Die zwei Bewohner im Alter von 24 und 42 Jahren hätten offensichtlich über einen längeren Zeitraum einen schwunghaften Rauschgifthandel betrieben, teilte die Polizei Aurich am Mittwoch mit.

29.03.2017