Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Hannover Rück peilt Milliardengewinn an
Nachrichten Niedersachsen Hannover Rück peilt Milliardengewinn an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:11 08.11.2018
Der Hauptsitz des Rückversicherers Hannover Rück. Quelle: dpa
Hannover

Der weltweit viertgrößte Rückversicherer Hannover Rück hält trotz hoher Sturmschäden Kurs auf einen Milliardengewinn und will im kommenden Jahr noch höher hinaus. Im laufenden Jahr soll der Überschuss wie geplant auf über eine Milliarde Euro wachsen, stellte Vorstandschef Ulrich Wallin bei der Vorlage der Zwischenbilanz am Donnerstag in Hannover klar. Für 2019 setzt er sich einen Gewinn von rund 1,1 Milliarden Euro zum Ziel. Die Dividende soll in diesem Jahr zumindest nicht sinken. Für 2019 stellte Wallin schon jetzt eine weitere Sonderdividende in Aussicht.

Im dritten Quartal verdiente die Hannover Rück unter dem Strich 170 Millionen Euro, nachdem sie sich ein Jahr zuvor infolge der schweren Hurrikan-Serie in den USA nur knapp in den schwarzen Zahlen gehalten hatte. Diesmal verhinderten hohe Schäden durch die Taifune „Jebi“ und „Prapiroon“ sowie Hurrikan „Florence“ einen stärkeren Anstieg. Noch teurer schlug die Sanierung des US-Mortalitätsgeschäfts zu Buche. Hier kauft sich die Hannover Rück praktisch aus verlustreichen Verträgen heraus, um in dem Bereich in Zukunft schwarze Zahlen zu schreiben.

Von dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Betrunken, ohne Führerschein und in einem gestohlenen Auto: Ein 26-jähriger Mann aus Köln wurde nach einer rasanten Verfolgungsjagd über norddeutsche Autobahnen bei Oldenburg von der Polizei gestoppt.

08.11.2018

Ein Lkw ist in der Nacht zu Donnerstag auf der Autobahn 38 an der Anschlussstelle Arenshausen plötzlich in Brand geraten. Der 71-jährige Fahrer konnte sich aus dem Fahrzeug retten. Die Autobahn war mehrere Stunden voll gesperrt.

08.11.2018

Die Forderung nach einem Anti-Rassismus-Beauftragten für Niedersachsen ist nicht neu. Der Leiter der Gedenkstätte Bergen-Belsen spricht sich nun für eine Ausweitung des Aufgabenbereichs aus. Noch gibt es den Posten nicht.

08.11.2018