Navigation:
Notfälle

Rettungskräfte bergen Urlauberin von Steilküste Rügens

Eine Abkürzung über einen Trampelpfad an der Steilküste Rügens hat eine Urlauberin aus Bremen an der Südostspitze der Insel in arge Bedrängnis gebracht. Wie die Polizei am Montag mitteilte, alarmierte die 54-Jährige am frühen Nachmittag mit ihrem Handy die Rettungsleitstelle, nachdem sie an einem Kliff abgerutscht war und nur noch Halt an einem Baum fand.

Stralsund/Göhren. Zwei Polizisten und zehn Feuerwehrleute suchten das sogenannte Nordperd ab und fanden die Frau schließlich in einem Gebüsch in einer Höhe von etwa 15 Metern. Gut eine Stunde nach dem Notruf sei die Spaziergängerin unverletzt aus ihrer misslichen Lage in dem etwa 20 Meter hohen Kliff befreit worden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Freuen Sie sich auf Weihnachten?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie