Navigation:
Notfälle

Retter holen verirrte Radfahrer per Boot aus dem Sumpf

Zwei Radfahrer haben sich bei einer Tour durch ein Naturschutzgebiet im Kreis Gifhorn in eine äußerst missliche Lage manövriert. Die 23-Jährige und ihr gleichaltriger Freund alarmierten am Dienstagabend die Polizei, weil sie sich orientierungslos inmitten von Sumpf und Wasser befanden.

Parsau. Zwei Stunden später fanden die Beamten die verirrten Radfahrer 50 Meter entfernt vom Weg, konnten sie aber aufgrund tiefer Wassergräben zunächst nicht retten. Die Feuerwehr rückte deshalb mit Leitern und einem Boot an, wie die Polizei am Mittwoch berichtete. Gegen 1.00 Uhr konnte das junge Paar aus Wolfsburg endlich per Boot aus dem Sumpf geholt werden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie