Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Reifendiebe auf der Flucht: Verfolgung mit Streifenwagen
Nachrichten Niedersachsen Reifendiebe auf der Flucht: Verfolgung mit Streifenwagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 09.03.2017
Anzeige
Kreis Gifhorn

Als die Beamten den Wagen stoppen wollten, gab der Fahrer Gas und ignorierte alle Aufforderungen zu halten. Auf der Flucht geriet das Auto mehrfach auf die Gegenfahrbahn.

Trotz der Verstärkung durch sechs weitere Streifenwagen gelang es den Beamten erst nach einigen gescheiterten Überholversuchen, den Fluchtwagen zu touchieren. Der Fahrer verlor die Kontrolle und der Wagen kam zum Stehen. Anschließend versuchte der 27-Jährige, zu Fuß zu flüchten, wurde aber wie der 25-jährige Beifahrer gestellt und festgenommen. Verletzt wurde bei der Aktion niemand und es entstand nur ein geringer Sachschaden. Im Kofferraum des Fluchtwagens fanden die Beamten hochwertige Reifen, die aus einem Diebstahl in einem Autohaus in Gifhorn stammen könnten.

dpa

Die Kriminalität an Bahnhöfen und Flughäfen im Norden hat im vergangenen Jahr um 5,2 Prozent zugenommen. Einem Anstieg der Körperverletzungen in Hamburg, Niedersachsen und Bremen um 8,8 Prozent stand ein Rückgang der Handgepäck- und Taschendiebstähle um 15,5 Prozent gegenüber, teilte die für die drei Bundesländer zuständige Bundespolizeidirektion Hannover am Donnerstag mit.

09.03.2017

Bei einer Kollision mit einem Auto ist am Donnerstag bei Werlte im Kreis Emsland ein Pferd verendet. Das zuvor aus einem rund 300 Meter entfernten Stall ausgebüxte Tier stand nach Angaben der Polizei plötzlich auf der Fahrbahn.

09.03.2017

Bei einem Brand auf einem Bauernhof in Uelzen-Holdenstedt ist ein Schaden von etwa 400 000 Euro entstanden. Das Feuer brach in der Nacht zum Donnerstag in der Heizungsanlage eines unbewohnten Nebengebäudes aus, sagte ein Polizeisprecher.

09.03.2017
Anzeige