Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen "Reichsbürgerinnen" kommen nach Säureangriff vor Gericht
Nachrichten Niedersachsen "Reichsbürgerinnen" kommen nach Säureangriff vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:32 05.03.2017
Ein Richterhammer liegt auf einem Tisch. Quelle: Uli Deck/Symbolbild
Anzeige
Herzberg

Die Anklage wirft der 68-Jährigen und ihrer 29 Jahre alten Tochter zudem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte vor.

Die jüngere Frau soll Anfang Juni 2015 in Barbis einen Polizisten mit säurehaltigem Sanitärreiniger überschüttet haben. Der Beamte erlitt dadurch erhebliche Augenverletzungen. Die Mutter soll den Mann ebenfalls attackiert haben. Ein Bezirksschornsteinfeger hatte die Polizei um Hilfe gerufen, weil die ältere Frau sich wiederholt geweigert hatte, ihre Heizung inspizieren zu lassen. Die 68-Jährige liegt seit Jahren mit den Behörden im Streit.

"Reichsbürger" erkennen die Bundesrepublik Deutschland nicht als Staat an. Stattdessen behaupten sie, das Deutsche Reich bestehe bis heute fort. Häufig legen sie dabei die Grenzen von 1937 zugrunde. Daher sprechen sie dem Grundgesetz, Behörden und Gerichten die Legitimität ab.

dpa

Die nordrhein-westfälische CDU-Landtagsfraktion fordert von Innenminister Ralf Jäger (SPD) Aufklärung über die umstrittene Beamtenbesoldung für Polizeigewerkschafter Rainer Wendt.

05.03.2017

Nach dem Fund einer Babyleiche in einer Plastiktüte im Kreis Gifhorn hat die Obduktion bisher keine Klarheit gebracht, wie der Junge zu Tode gekommen ist. Die Verwesung des Körpers sei zu weit fortgeschritten, teilte die Polizei am Sonntag mit.

05.03.2017

Die lebensgroßen Starschnitte der Jugendzeitschrift "Bravo" zeigt eine Ausstellung in Lüneburg. Als regelmäßiger Teil des Heftes gab es die gewaltigen Puzzleposter von 1959 bis 1992, das erste zeigte die französische Filmdiva Brigitte Bardot.

05.03.2017
Anzeige