Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Regierung will Extra-Steuer für Übernachtungsgäste erhöhen
Nachrichten Niedersachsen Regierung will Extra-Steuer für Übernachtungsgäste erhöhen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 20.09.2017
Das Haus der Bürgerschaft in Bremen. Quelle: Carmen Jaspersen/Archiv
Bremen

Damit müssten vor allem Gäste von teuren Hotels mehr bezahlen. "Nach überschlägiger Schätzung würde sich das Steueraufkommen im Land Bremen erheblich erhöhen", heißt es im Gesetzentwurf, den die Bürgerschaft am Mittwoch behandelt hat. Die zweite und abschließende Beratung darüber ist für November geplant.

Seit 2013 müssen Touristen in Bremen je nach Unterkunft zwischen einem und drei Euro pro Nacht zahlen. Der Höchstbetrag wird von Gästen in Vier- und Fünf-Sterne-Hotels verlangt, in allen anderen Hotels beträgt die Abgabe zwei Euro. Ein Euro wird etwa in Pensionen und auf Campingplätzen erhoben.

Nach dem Entwurf sollen Geschäftsreisende, Kinder und Jugendliche wie bisher von der Steuer befreit sein. Wer länger als sieben Nächte bleibt, zahlt ab der achten Nacht keine Abgabe mehr. Die neue Fünf-Prozent-Regel soll zum 1. Juli 2018 in Kraft treten.

dpa

Bei einem Unfall auf der A 29 nahe Wardenburg im Landkreis Oldenburg ist am Mittwoch ein Lastwagenfahrer lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, fuhr der 26-Jährige an einem Stauende auf der Strecke Richtung Wilhelmshaven mit seinem Fahrzeug auf einen anderen Lastwagen auf.

20.09.2017

Nach einem Überfall auf eine Studentin haben zwei Kinder die Tat gestanden. Durch Hinweise aus der Bevölkerung konnte die Polizei die beiden 13-Jährigen am Dienstag antreffen.

20.09.2017

In vielen Städten Niedersachsens wollen mehr Menschen per Brief einen neuen Bundestag wählen als vor vier Jahren. In der Landeshauptstadt hätten bisher knapp 73 000 Wähler Unterlagen zur Briefwahl angefordert, teilte die Stadt am Mittwoch mit.

20.09.2017