Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Rechter "Freundeskreis": 13 000 Einsatzstunden bei Polizei
Nachrichten Niedersachsen Rechter "Freundeskreis": 13 000 Einsatzstunden bei Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:37 25.03.2017
Ein Blaulicht leuchtet. Quelle: Friso Gentsch/Archiv
Göttingen

Legt man die vom niedersächsischen Finanzministerium festgelegten theoretischen Personalkosten zugrunde, hätten diese Einsätze zusammen mehr als 380 000 Euro gekostet. Da die Polizisten Beamte sind, wären die Kosten aber auch ohne die Einsätze entstanden.

Der 2015 gegründete fremden- und ausländerfeindliche "Freundeskreis" veranstaltet in Göttingen und Umgebung regelmäßig sogenannte Mahnwachen und andere Propaganda-Aktionen. Am Rande der Veranstaltungen kam es wiederholt zu Gewalt und Zusammenstößen mit linken Gegendemonstranten.

Ende Februar war die Polizei mit einer Razzia gegen die vom Verfassungsschutz beobachtete Gruppe vorgegangen. Dabei wurden auch diverse Waffen sichergestellt. Mitglieder des "Freundeskreis" stehen im Verdacht, eine bewaffnete Gruppe gebildet zu haben. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft dazu sind noch nicht abgeschlossen.

dpa

Die Bremer Sozialdemokraten kommen am Samstag (10.00 Uhr) in Hansestadt zu ihrem Landesparteitag zusammen. Auf der Tagesordnung steht unter anderem ein Leitantrag des Vorstandes zur Rentenpolitik.

25.03.2017

Ein 23 Jahre alter Motorradfahrer ist in Hannover wohl aufgrund überhöhter Geschwindigkeit gestürzt und hat sich schwer verletzt. Der junge Mann habe sein Fahrzeug am frühen Freitagabend stark beschleunigt und sei dann verkehrswidrig zwischen zwei Autos hindurchgefahren, teilte die Polizei Hannover mit.

25.03.2017

Im erschütternden Fall einer jungen Frau, die mit einem Strick um den Hals in Hameln hinter einem Auto hergeschleift wurde, ist Anklage gegen den Ex-Partner der Frau erhoben worden.

24.03.2017