Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Radfahrer wird von S-Bahnen erfasst und getötet
Nachrichten Niedersachsen Radfahrer wird von S-Bahnen erfasst und getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 19.03.2017
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Quelle: Friso Gentsch/Archiv
Neu Wulmstorf

Demnach hatte der Mann trotz geschlossener Halbschranke und roter Lichtzeichenanlage versucht, noch über die Gleise zu kommen. Zunächst wurde er von einer in Richtung Hamburg fahrenden S-Bahn erfasst und auf das andere Gleis geschleudert. Dort wurde er von einer weiteren Bahn überrollt. Die rund 300 Fahrgäste blieben unverletzt und mussten bis zur Weiterfahrt im Zug bleiben. Die Strecke wurde für knapp drei Stunden gesperrt. Warum der Radfahrer die Schranken und das Rotlicht ignorierte, müssen die Ermittler nun klären.

dpa

Ein führendes AfD-Mitglied steht in dem Verdacht, seinen Dienstcomputer bei der Polizei auch für parteiinterne Kommunikation genutzt zu haben. Wie der "Spiegel" berichtet, soll der stellvertretende AfD-Bundesschatzmeister und Kassenwart des Landesverbandes Niedersachsen unter seiner dienstlichen Mailadresse auch politische Ratschläge "aus polizeilicher Sicht" geäußert haben.

19.03.2017

Erneut gibt es im Kreis Cloppenburg einen Hof mit Geflügelpest. Im bereits bestehenden Sperrbezirk in der Gemeinde Garrel ist ein Betrieb mit 5300 Legehennen betroffen.

19.03.2017

"Pure & Urban" heißt das Motto der neuen Frisuren für den Sommer. Die Friseur-Innung Bremen hat am Sonntag die neuen Kreationen des Zentralverbandes auf dem alten Großsegler "Alexander von Humboldt" vorgestellt.

19.03.2017