Navigation:
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. © Friso Gentsch/Archiv

Unfälle

Radfahrer wird von S-Bahnen erfasst und getötet

Beim Versuch einen Bahnübergang zu überqueren, ist ein Radfahrer am Samstag im Landkreis Harburg von zwei S-Bahnen erfasst und getötet worden. Der 56-Jährige war nach Polizeiangaben vom Sonntag sofort tot.

Neu Wulmstorf. Demnach hatte der Mann trotz geschlossener Halbschranke und roter Lichtzeichenanlage versucht, noch über die Gleise zu kommen. Zunächst wurde er von einer in Richtung Hamburg fahrenden S-Bahn erfasst und auf das andere Gleis geschleudert. Dort wurde er von einer weiteren Bahn überrollt. Die rund 300 Fahrgäste blieben unverletzt und mussten bis zur Weiterfahrt im Zug bleiben. Die Strecke wurde für knapp drei Stunden gesperrt. Warum der Radfahrer die Schranken und das Rotlicht ignorierte, müssen die Ermittler nun klären.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie