Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Prozess gegen mutmaßliche Gaffer erneut unterbrochen
Nachrichten Niedersachsen Prozess gegen mutmaßliche Gaffer erneut unterbrochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:24 07.03.2017
Sehen, aber nicht gesehen werden? Angeklagter im Gaffer-Prozess. Quelle: dpa
Bremervörde

Der Vorsitzende Richter gab am Dienstag einem Antrag der Verteidigung statt. Demnach soll zunächst der Ausgang des parallel laufenden Prozesses gegen die Unfallfahrerin abgewartet werden. Die Verteidiger erhoffen sich mögliche entlastende Hinweise für die Angeklagten.

Bei dem Unfall war am 5. Juli 2015 ein Auto frontal in eine Eisdiele gerast. Laut Anklage wollte einer der drei Brüder im abgesperrten Bereich Aufnahmen mit dem Handy machen, als die Opfer weggetragen wurden. Einen Platzverweis ignorierte er. Zudem habe er einem Beamten gedroht, ihn umzubringen.

Zwei Polizisten und ein Feuerwehrmann wurden damals verletzt. Der Prozess soll am 14. März fortgesetzt werden.

Bundeswehr und Polizei üben seit Dienstagmorgen in Baden-Württemberg den Ernstfall einer Terrorlage. Das teilte ein Sprecher des Innenministeriums in Stuttgart mit.

07.03.2017

Eine Doppelgarage ist mitsamt Auto und Motorrad in Wielen (Landkreis Grafschaft Bentheim) in der Nacht zum Dienstag ausgebrannt. Der Sachschaden liege bei 100 000 Euro, sagte ein Polizeisprecher.

07.03.2017

Seit kurz vor 6.00 Uhr am Dienstagmorgen ist der Verkehr auf der Bahn-Hauptstrecke Hannover-Hamm unterbrochen. Die Strecke sei zwischen Bielefeld und Herford in beiden Richtungen gesperrt, sagte eine Sprecherin der Bahn.

07.03.2017