Navigation:
Die Statue Justizia.

Die Statue Justizia. © Peter Steffen/Archiv

Prozesse

Prozess gegen 21-Jährige um Mord an Ehemann zieht sich hin

Der Mordprozess gegen eine 21-Jährige, die ihren wesentlich älteren Ehemann erschossen haben soll, zieht sich hin. Aufgrund weiterer Beweisanträge sei es am Mittwoch noch nicht zu den Plädoyers gekommen, sagte ein Sprecher des Landgerichts Hildesheim.

Hildesheim. Der jungen Automechanikerin wird vorgeworfen, den schlafenden 63-Jährigen im vergangenen Juli im gemeinsamen Haus in Algermissen mit acht Schüssen getötet zu haben. Anschließend soll sie mit ihrem 25 Jahre alten Freund in den Urlaub nach Italien gefahren sein. Zum Prozessauftakt hatte die Angeklagte zu den Vorwürfen geschwiegen. Nach Angaben des Gerichtssprechers werden die Plädoyers voraussichtlich am nächsten Dienstag (14. März) gehalten.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie