Navigation:
Demonstration gegen Schließung des Homann-Werks.

Demonstration gegen Schließung des Homann-Werks. © Hermann Pentermann

Lebensmittel

Protest gegen Homann-Schließung in Dissen

Mehr als 4000 Menschen haben am Sonntag in Dissen bei Osnabrück gegen die geplante Schließung des dortigen Homann-Werkes demonstriert. Anschließend schlossen sich die Teilnehmer einer Menschenkette rings um das Gelände des Feinkostherstellers an.

Dissen. "Wir nehmen die angekündigte Schließung der Standorte nicht hin", sagte der niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) bei der Protestkundgebung. "So kann man nicht mit uns umgehen, wo bleibt der Anstand?"

Der Homann-Mutterkonzern Theo Müller will die Homann-Standorte bis 2020 auf seinem Werksgelände im sächsischen Leppersdorf konzentrieren. Dazu sollen unter anderem das Stammwerk in Dissen und ein Werk in Bad Essen geschlossen werden - für die Region Osnabrück würde das einen Verlust von 1200 Jobs bedeuten. Lies äußerte die Sorge, dass die Arbeit in Sachsen künftig von Billiglohnkräften aus Osteuropa übernommen wird. "Das, was wir hier erleben, hat nichts mehr mit sozialer Marktwirtschaft zu tun."

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie