Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Privatinsolvenzen: Niedersachsen steht schlecht da
Nachrichten Niedersachsen Privatinsolvenzen: Niedersachsen steht schlecht da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:25 09.12.2009
Anzeige

Hannover. Niedersachsen belegt mit insgesamt 13.074 zahlungsunfähigen Schuldnern in den ersten drei Quartalen 2009 in der Länderliste Platz zwei hinter Nordrhein-Westfalen (19.729). Das geht aus dem am Mittwoch vorgestellten Schuldenbarometer der Wirtschaftsauskunftei Bürgel in Hamburg hervor. Bezogen auf 100.000 Einwohner nehmen die Menschen aus dem Bundesland Bremen mit 217 Pleiten am häufigsten das Insolvenzgericht in Anspruch. Zudem seien die Aussichten für 2010 vor dem Hintergrund der Finanz- und Wirtschaftskrise weiter negativ.

lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Niedersachsens Finanzminister Hartmut Möllring (CDU) zeigt sich verärgert darüber, dass das Land Niedersachsen auf Kosten für ungenutzten Schweinegrippen-Impfstoff sitzen bleiben könnte.

09.12.2009

In Niedersachsen steht ein weitgehender Schritt zur Neuorganisation der Schullandschaft bevor: Das Kultusministerium will es den Kommunen künftig erlauben, Haupt- und Realschüler viel intensiver als bisher gemeinsam zu unterrichten.

Klaus Wallbaum 09.12.2009

Innenminister Uwe Schünemann hat sich für ein grundsätzliches Alkoholverbot in allen S-Bahn- und Regionalzügen im Land ausgesprochen. „Die Ursache für Gewalttaten ist häufig der übermäßige Konsum von Alkohol insbesondere bei männlichen Tätern“, sagte Schünemann am Dienstag in Hannover.

Karl Doeleke 08.12.2009
Anzeige