Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Polizisten im Prozess gegen mutmaßliche Gaffer vernommen
Nachrichten Niedersachsen Polizisten im Prozess gegen mutmaßliche Gaffer vernommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 16.03.2017
Einer der Angeklagten, Mohammed A., verdeckt sein Gesicht. Quelle: Carmen Jaspersen/Archiv
Anzeige
Bremervörde

Einer von ihnen schilderte, wie ihn damals ein Feuerwehrmann informiert habe, dass einer der Angeklagten mit einem Handy Videoaufnahmen vom Unfallort mache und dies trotz Aufforderung nicht einstellen wolle. Er sei daraufhin mit einem Polizeikollegen zu dem Angeklagten gegangen und habe einen Platzverweis durchsetzen wolle. Es folgte ein Sturz und eine Rangelei.

"Unklar bleibt, was da wirklich passiert ist", sagte Lorenz Hünnemeyer, einer drei Verteidiger nach der mehrstündigen Verhandlung. Den 20, 27 und 36 Jahre alten Angeklagten wird vorgeworfen, bei dem Unfall die Einsatzkräfte massiv behindert und sie zudem bedroht und verletzt zu haben. Die Verhandlung wird am 22. März fortgesetzt.

dpa

Der Kekskonzern Bahlsen will künftig auch mit gluten- und laktosefreien Produkten Geld verdienen. Damit sollten Menschen als Kunden gewonnen werden, die auf diese Stoffe verzichten müssten oder wollten, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Hannover mit.

16.03.2017

Mit dem Schicksal des jüdischen Mädchens Anne Frank haben sich Häftlinge der Jugendanstalt Hameln beschäftigt und eine Ausstellung im Gefängnis vorbereitet.

16.03.2017

Atomkraftgegner sind im Streit um Gorleben als möglichen Endlager-Standort für hoch radioaktiven Atommüll erneut mit zwei Klagen gescheitert. Mit den am Donnerstag vom Niedersächsischen Oberverwaltungsgericht zurückgewiesenen Berufungen wollten sie sich gegen die Ende März auslaufende Veränderungssperre für den Salzstock wehren.

16.03.2017
Anzeige