Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Polizeigewerkschaft unterstützt Plan für Anti-Terror-Einheit
Nachrichten Niedersachsen Polizeigewerkschaft unterstützt Plan für Anti-Terror-Einheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 20.03.2015
Bundesvorsitzender der Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt. Quelle: M. Tirl/Archiv
Anzeige
Bremen

"Den Vorschlag halten wir für sehr gut", sagte der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft, Rainer Wendt, am Freitag in Bremen.

Die Einheit soll die Lücke zwischen Bereitschaftspolizei und der Eliteeinheit GSG 9 schließen und helfen, der wachsenden terroristischen Bedrohung zu begegnen. Richtig sei der Ansatz des Innenministers, dafür zusätzliche Geld in die Hand zu nehmen, sagte Wendt. Oft seien der Polizei Aufgaben ohne die entsprechenden Mittel übertragen worden. Die neue Einheit muss nach Wendts Ansicht so in Deutschland verteilt werden, dass sie schnell an jeden möglichen Einsatzort verlegt werden kann.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Hinweise auf problematische Videoüberwachungen in Bremen etwa in Gaststätten oder Firmen sind stark gestiegen. Es gebe ein wachsendes Bewusstsein für das Thema Datenschutz, sagte die Bremer Landesdatenschutzbeauftragte Imke Sommer am Freitag bei der Vorstellung ihres Jahresberichtes für 2014. "Die Sensibilität bei den Menschen ist extrem gestiegen", sagte sie.

20.03.2015

Der Güterumschlag der Binnenschifffahrt hat in den Bremischen Häfen 2014 leicht auf 5,4 Millionen Tonnen zugenommen. Insgesamt wurden mehr als 7700 Binnenschiffe be- und entladen, wie das Statistische Landesamt am Freitag mitteilte.

20.03.2015

Der weltgrößte Reisekonzern Tui schmiedet ein Bündnis mit der neuen Lufthansa-Billigmarke Eurowings. Tui-Urlauber aus Deutschland sollen künftig mit Langstreckenjets der Eurowings zu Urlaubszielen in der Karibik und nach Thailand kommen, wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Samstag) berichtet.

20.03.2015
Anzeige