Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Polizei nimmt Online-Betrüger aus Delmenhorst fest
Nachrichten Niedersachsen Polizei nimmt Online-Betrüger aus Delmenhorst fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 10.03.2017
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Quelle: Silas Stein/Archiv
Rostock/Delmenhorst

Die Zahl der bekannten Geschädigten beläuft sich den Angaben zufolge auf über 200, die Schadenshöhe auf etwa 430 000 Euro. Beide Zahlen seien aber noch nicht abschließend. Der 27-Jährige sitzt seit Dienstag in Untersuchungshaft. Gegen mutmaßliche Komplizen wird gesondert ermittelt. Dem Einsatz gingen fast zweijährige Ermittlungsarbeiten voraus.

Die Festnahme des Beschuldigten selbst erfolgte mit Unterstützung von Kräften des Spezialeinsatzkommandos des LKA Mecklenburg-Vorpommern. Staatsanwaltschaft und Polizei in Mecklenburg-Vorpommern behielten die Ermittlungszuständigkeit in dem Fall, nachdem erste Hinweise auf die betrügerischen Internet-Machenschaften von Betroffenen in Mecklenburg-Vorpommern kamen.

dpa

Wer im 18. Jahrhundert im Herzogtum Braunschweig-Wolfenbüttel etwas auf sich hielt, der besaß eines der prunkvollen Produkte aus den Glashütten der Region. Das Schloss Museum Wolfenbüttel präsentiert rund 500 dieser Gläser, Kelche und Pokale von Samstag an in der Sonderausstellung "Kostbarkeiten aus Sand und Asche".

10.03.2017

Bei einem Rangierunfall in Hannover ist am Freitag eine Westfalenbahn entgleist. Die Folge waren Verspätungen und Umleitungen. Gleichzeitig zog eine Streckensperrung in Berlin weitere Verspätungen und Ausfälle nach sich.

10.03.2017

Die Medizinische Hochschule in Hannover hat seit Jahresbeginn eine deutliche Zunahme an Grippefällen verzeichnet. "Im Januar und Februar ist die Zahl der eingelieferten Patienten mit den entsprechenden Symptomen im Vergleich zum Vorjahr um 38 Prozent gestiegen.

10.03.2017