Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Polizei im Harz fahndet nach "Fisch-Mörderin"
Nachrichten Niedersachsen Polizei im Harz fahndet nach "Fisch-Mörderin"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:55 10.09.2015
Quelle: Symbolfoto
Anzeige
Bad Harzburg

Die derzeit noch unbekannte Dame im Alter von 65 bis 75 Jahren habe illegal einen Bach aufgestaut, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Dadurch sei die Frischwasser-Zufuhr für einen Fischteich abgeschnitten worden.

Als Folge, so berichtete die "Goslarsche Zeitung", waren mehr als 100 Forellen verendet.

Gegen die Unbekannte werde jetzt wegen Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt, sagte der Polizeisprecher. Das Motiv der Frau sei dabei rätselhaft. Es sei jedenfalls "keine Kleinigkeit" gewesen, den Bachlauf aufzustauen. Das Ganze habe vermutlich viel Arbeit gekostet.

Der Pächter des Fischteiches sagte der "Goslarschen Zeitung", in der Vergangenheit habe es schon wiederholt ähnliche Vorfälle gegeben. dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige