Navigation:
Ein Schild "Polizei" ist zu sehen.

Ein Schild "Polizei" ist zu sehen. © Jan Woitas/Archiv

Notfälle

Polizei ermittelt weiter nach Attacke auf Mutter mit Baby

Die Polizei in Lengerich im Emsland fahndet weiter nach vier Männern, die eine junge Mutter belästigt und dabei ihr Baby schwer verletzt haben sollen. "Dem Kind geht es wieder gut, aber wir suchen weiter nach den Tätern", sagte ein Polizeisprecher am Dienstag.

Lengerich. "Dabei sind wir auf Hinweise von Zeugen angewiesen." Die Männer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren sollen die Frau zunächst angesprochen und belästigt haben. Dann hätten sie den Kinderwagen mit dem fünf Monate alten Säugling kräftig geschüttelt, hatte die Polizei am Montag gemeldet.

Vergeblich bat die junge Frau laut ihrer Aussage Passanten um Hilfe, Autofahrer sollen nicht gehalten haben. Später stellte sich heraus, dass bei dem Übergriff am 30. April Wirbel des Kindes ausgerenkt worden waren, die aber wieder eingerenkt werden konnten. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie