Navigation:
Brände

Polizei ermittelt nach Feuer in Werkstatt

Nach dem Brand in einer Autowerkstatt in Hannover ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung. Spezialisten des Zentralen Kriminaldienstes hätten den Brandort mittlerweile untersucht, teilte die Polizei am Montag mit.

Hannover. Weil die in der Nacht auf Sonntag vollständig zerstörte Werkstatt aber einsturzgefährdet sei, konnten die Experten das Gebäude nicht betreten. Wie das Feuer ausbrach, sei somit abschließend nicht mehr feststellbar. Die Ermittler können laut Polizei nicht ausschließen, dass das Gebäude absichtlich angezündet wurde. Gesucht werden Zeugen. Den entstandenen Schaden schätzen die Beamten auf rund zwei Millionen Euro.

Mehrere Menschen hatten in der Nacht zu Sonntag die Einsatzkräfte alarmiert, nachdem sie Explosionen gehört und Feuer in der Werkstatt gesehen hatten. Die Feuerwehr konnte das Gebäude zwar nicht mehr retten. Sie verhinderte aber, dass die Flammen auf ein Verwaltungsgebäude und eine Auto-Waschanlage übergriffen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie