Navigation:
Eine Frau blickt auf das «Online-Wache»- Portal von Niedersachsen.

Eine Frau blickt auf das «Online-Wache»- Portal von Niedersachsen. © Holger Hollemann/Archiv

Polizei

Polizei Bremen mit "Onlinewache" zufrieden

Rund einen Monat nach Einführung der "Onlinewache" der Polizei Bremen sind die Beamten mit der Resonanz auf den Webdienst zufrieden. Über die Plattform, die derzeit zur Anzeige von Fahrraddiebstählen und Sachbeschädigung genutzt werden kann, sind seit der Freischaltung Ende März 84 Strafanzeigen eingegangen,  wie die Polizei Bremen mitteilte.

Bremen. Die Bevölkerung habe positiv auf das Angebot reagiert. Anzeigen in nicht verfügbaren Bereichen oder "verirrte" Notrufe seien bisher nicht über die Seite eingegangen.

Die Polizei rechnet mit "effizienten Zeitgewinnen" für die Beamten und prüft derzeit, ob auch Anzeigen aus anderen Bereichen, wie der Online-Kriminalität, über die Internet-Seite aufgenommen werden können. In anderen Bundesländern ist die "Onlinewache" bereits seit Jahren im Einsatz.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie