Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Pfleger soll demenzkranken 83-Jährigen erstickt haben
Nachrichten Niedersachsen Pfleger soll demenzkranken 83-Jährigen erstickt haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 07.09.2017
Hannover

Der 44-jährige Hilfspfleger soll dem Senior beim Essen im vergangenen Oktober den Mund zugehalten haben, bis dieser erstickte. Das soll ein Zeuge beobachtet und den Vorfall bei der Polizei gemeldet haben.

Der Beschuldigte sei Hilfskraft einer Fremdfirma gewesen und sofort nach Bekanntwerden der Ermittlungen entlassen worden, zitiert die Zeitung einen Unternehmenssprecher des Johannesstifts in Berlin, zu dem das Seniorenzentrum St. Martinshof in Hannover gehört. Derzeit seien die Unterlagen bei einem medizinischem Gutachter.

Berichte darüber, dass leitende Angestellte versucht haben sollen, die polizeilichen Ermittlungen zu verhindern, bestätigte die Staatsanwaltschaft nicht. Ermittlungen wegen Strafvereitelung gebe es nicht.

dpa

Der große Coup ist ihnen nie gelungen, doch ihrer Beliebtheit hat das nicht geschadet: Bis zum 3. Dezember widmet das Theatermuseum in Hannover dem dänischen Gaunertrio Olsenbande eine Ausstellung mit dem Titel "Mächtig gewaltig!".

07.09.2017

Mit einem neuen Besucherrekord hat die Landesbühne Niedersachsen Nord die Spielzeit 2016/2017 abgeschlossen. Zu den mehr als 600 Vorstellungen seien insgesamt 108 736 Zuschauer im gesamten Spielgebiet gekommen, teilte Intendant Olaf Strieb mit.

07.09.2017

Die Rinderzucht und die künstliche Besamung von Milchkühen spielen im Agrarland Niedersachsen eine wichtige Rolle. Die Rechnung ist einfach: Ohne Kalb kann die Kuh keine Milch geben.

07.09.2017