Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Pferdesattel-Bande nach 225 000 Euro Beute verurteilt
Nachrichten Niedersachsen Pferdesattel-Bande nach 225 000 Euro Beute verurteilt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 01.03.2017
Bonn

Neben Reitanlagen bei Hamburg, Hannover, Dresden und Aachen waren auch zwei Höfe in der Bonner Region betroffen. Der Beuteschaden belief sich zusammen auf 225 000 Euro.

Im August 2015 war die Bande nach dem Einbruch bei einem Reiterhof in Dresden kurz vor der Grenze nach Polen in eine Polizeikontrolle geraten. Die Transporter-Ladung mit 26 Reitsätteln erschien den Beamten zu verdächtig - sie wurden festgenommen. Die wertvollen Pferdesättel wurden laut Urteil immer sofort über die Grenze nach Polen gefahren, wo es einen großen Absatzmarkt für die Luxusgüter geben soll. Wer die Abnehmer sind, dazu schwiegen die ansonsten geständigen Angeklagten aus Angst vor Repressalien.

Offenbar waren die Satteldiebe nicht nur in Deutschland unterwegs gewesen. Belgien hat bereits einen Auslieferungsantrag gegen den 42-jährigen Haupttäter gestellt.

dpa

Mit genau 2325 Tieren hat das Artenschutzzentrum in Leiferde im vergangenen Jahr mehr Pfleglinge aufgenommen als 2015. Im Jahr davor waren es 155 weniger. Insgesamt wurden Wildtiere aus 172 Arten in die Auffangstation im Landkreis Gifhorn gebracht, wie der Naturschutzbund (Nabu) Niedersachsen am Mittwoch mitteilte.

01.03.2017

Das wäre doch das Traumpaar für den neuen Bremer "Tatort": Sängerin Sarah Connor (36), aufgewachsen in Delmenhorst in der Nähe der Hansestadt, und Entertainer Jan Böhmermann (36), gebürtiger Bremer.

01.03.2017

Die Harzwasserwerke haben im Februar in ihren sechs Westharzer Stauseen insgesamt rund 25 Millionen Kubikmetern Wasser zurückgehalten. Die durch die starken Regenfälle und die gleichzeitige Schneeschmelze am 22. und 23. Februar entstandene Hochwasserwelle sei damit vollständig aufgefangen worden, teilte die Harzwasserwerke am Mittwoch mit.

01.03.2017