Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Frau erleidet Schlaganfall auf Fähre – schnelle Rettung
Nachrichten Niedersachsen Frau erleidet Schlaganfall auf Fähre – schnelle Rettung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:37 07.10.2018
Eine Fähre zur Nordseeinsel Juist (Archivbild). Quelle: dpa
Norddeich

Seenotretter und Sanitäter haben mit einem Rettungsboot eine schwer erkrankte Frau von einer Fähre in Richtung Juist (Kreis Aurich) gerettet. Die 79-Jährige erlitt am Sonnabendabend auf der Fahrt vom Nordener Stadtteil Norddeich nach Juist einen Schlaganfall, wie die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger am Sonntag mitteilte. Unter den Passagieren der Fähre befand sich eine Ärztin, die der 79-Jährigen vor der Ankunft der Rettungskräfte Erste Hilfe leistete.

Die Seenotretter gingen mit dem zehn Meter langen Rettungsboot längsseits, damit die Sanitäter die Frau aus der Fähre auf das Rettungsboot transportieren konnten. Sie brachten die Frau zurück nach Norddeich. Ein Rettungswagen transportierte sie anschließend in eine Klinik.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine 65-jährige Frau ist am Samstagabend im Wolfsburger Ortsteil Hehlingen tot in ihrer Wohnung aufgefunden worden. Ihr 68-jähriger Ehemann ist schwer verletzt. Die Polizei geht von einer Auseinandersetzung zwischen dem Paar aus, die eskalierte. Die Ermittlungen dauern an.

07.10.2018

In Salzgitter hat ein Tankstellen-Mitarbeiter einen Räuber in die Flucht geschlagen. Als der Täter den 27-Jährigen mit einer Pistole bedrohte, ging dieser offenbar zum Gegenangriff über.

07.10.2018

In Braunschweig wurde ein Kind angefahren, als es bei Grün über die Straße ging. Der Fahrer des Autos missachtete das Rotlicht und verletzte das Kind lebensbedrohlich.

07.10.2018