Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Betrunkener Autofahrer mit 4,8 Promille ins Krankenhaus gebracht
Nachrichten Niedersachsen Betrunkener Autofahrer mit 4,8 Promille ins Krankenhaus gebracht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 29.08.2018
Symbolbild. Quelle: Schaarschmidt
Neuharlingersiel

Die Polizei hat einen sturzbetrunkenen Autofahrer im ostfriesischen Neuharlingersiel aus dem Verkehr gezogen. Zeugen hatten beobachtet, wie der offensichtlich betrunkene Mann mit seinem Wagen unterwegs war. Polizisten entdeckten den 69-Jährigen später schlafend auf einem Wohnmobilstellplatz.

Ein Alkoholtest ergab nach Polizeiangaben einen Wert von mehr als 4,8 Promille. Der Mann kam wegen seines Zustands vorübergehend in ein Krankenhaus, die Polizei leitete ein Strafverfahren ein.

Erst in der Nacht zum Mittwoch hatte die Polizei im Kreis Harburg einen 29-Jährigen Fahrradfahrer mit 4,26 Promille im Blut erwischt. Der Mann musste seinen Rausch auf der Polizeiwache ausschlafen.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit mehreren Monaten werden in Gifhorn immer wieder Flyer verteilt, die gegen die christlich-muslimische Kita „Abrahams Kinder“ hetzen. Nun ist ein anonymes Bekennerschreiben aufgetaucht.

29.08.2018

Der Kreis Göttingen hatte auf seiner Homepage zu Protesten gegen den sogenannten Eichsfeldtag der NPD aufgerufen. Dieser Appell muss nun entfernt werden, da er laut einem Gerichtsurteil gegen das staatliche Neutralitätsgebot verstößt.

29.08.2018

Gute Konjunktur, hohe Kreditnachfrage, steigende Provisionserlöse –trotzdem schmilzt bei Niedersachsens Sparkassen das Betriebsergebnis –eine Folge der EZB-Geldpolitik.

29.08.2018