Navigation:
Die Niedersachsen sind wieder närrisch unterwegs. Foto: Friso Gentsch

Die Niedersachsen sind wieder närrisch unterwegs. Foto: Friso Gentsch

Brauchtum

"Osna Helau": Tausende feiern Karnveal beim "Ossensamstag"

Frohsinn auf Niedersächsisch: Mehrere Tausend Menschen haben am Samstagnachmittag in der Osnabrücker Innenstadt Karneval gefeiert. Laut Polizei kamen etwa 20 000 Menschen in die Innenstadt.

Osnabrück. Insgesamt liefen 74 Gruppen mit rund 1000 Teilnehmern und Wagen auf dem anderthalb Kilometer langen Umzug mit, sagte Björn Kaisen, Sprecher des Organisationskomitees. In farbenfrohen und fantasiereichen Kostümen erschienen unter anderem Schlümpfe, Supergirls, die Kultfigur Horst Schlämmer, Clowns und Funkenmariechen. Auch Karnevalsfans aus der niederländischen Partnerstadt Haarlem waren in Osnabrück zu Gast: Die Band "De Muggenblazers" sorgte für tolle Stimmung mit Livemusik.

Auch in Ganderkesee bei Oldenburg feierten am Samstagnachmittag einige Tausend Menschen Straßenkarneval beim "Fasching rund um den Ring". Dazu hatten sich rund 100 Festwagen und Fußgruppen mit rund 4000 Teilnehmern angemeldet. Das Motto lautete: "Seit 66 Jahren hinein und he geiht!" In der Landeshauptstadt Hannover zog der Karnevalsumzug ebenfalls Tausende Menschen an.

Der größte Karnevalsumzug Norddeutschlands, der "Schoduvel", startet am Sonntag in Braunschweig - mindestens 100 000 Menschen werden erwartet. Nach dem Terroranschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt im Dezember hat sich die Polizei in den Karnevalsstädten auf eine erhöhte Gefahrenlage eingestellt und zeigt mehr Präsenz.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie