Navigation:
Gesundheit

Oskar-Medizin-Preis für Lungenarzt der MHH

Der Oskar-Medizin-Preis ist dem Lungenexperten Professor Marius Hoeper der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) verliehen worden. Mit 50 000 Euro ist es eine der am höchsten dotierten Auszeichnungen für Medizin in Deutschland, wie ein MHH-Sprecher am Mittwoch sagte.

Berlin/Hannover. Den Preis vergibt die Stiftung Oskar-Helene-Heim in Berlin.

Geehrt wurde der Leitende Oberarzt Hoeper für seine Erkenntnisse zur Diagnostik und Therapie sowie seine langjährige Forschung zum Thema Lungenhochdruck. Die sogenannte pulmonale Hypertonie könne als Komplikation bei Lungen- oder Herzerkrankungen entstehen, erklärte der Unisprecher. Zumeist handele es sich um eine chronische Erkrankung, die im fortgeschrittenen Stadium das Herz schädigen könne und lebensbedrohlich sei.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie