Navigation:
Das Nachbargebäude spiegelt sich in der Glasfront der Oldenburgischen Landesbank. Friso Gentsch/Archiv

Das Nachbargebäude spiegelt sich in der Glasfront der Oldenburgischen Landesbank. Friso Gentsch/Archiv © Friso Gentsch

Unternehmen

Oldenburgische Landesbank setzt auf Selbstbedienungsfilialen

Die Oldenburgische Landesbank wandelt aufgrund eines geänderten Kundenverhaltens weitere Geschäftsstellen in Selbstbedienungsfilialen um. Die Umstellung solle behutsam geschehen, sagte OLB-Vorstandschef Patrick Tessman am Freitag.

Oldenburg. 2016 seien sieben bislang mit Beratern besetzte Filialen in SB-Stellen umgewandelt worden, bis Ende 2018 sollten 20 weitere folgen. Derzeit ist die OLB mit 201 Filialen, davon 46-SB-Filialen, in ihrem Einzugsgebiet vertreten.

Durchschnittlich besuche der Kunde nur ein Mal im Jahr eine Filiale, so Tessmann. Mit den Änderungen trage man auch dem zunehmenden Trend zum Online-Banking Rechnung. Rund 50 Prozent der OLB-Kunden sind bereits für das Online-Banking registriert. Die zu 90,2 Prozent zum Allianz-Konzern gehörende Bank konnte ihren Nach-Steuer-Gewinn 2016 von 18,3 Millionen (2015) auf 35,2 Millionen Euro nahezu verdoppeln. Grund dafür sind unter anderem Einmaleffekte. Positiv wirkte sich etwa eine geänderte Bewertungsgrundlage für Pensionsrückstellungen aus.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie