Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Notfall in Elbmündung: Jugendliche und Betreuer gerettet
Nachrichten Niedersachsen Notfall in Elbmündung: Jugendliche und Betreuer gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:21 02.07.2017
Otterndorf

Zuerst hatte der Betreuer demnach versucht, die zwischen 17 und 18 Jahre alten Teenager zu retten. Es sei ihm gelungen, zwei Jugendliche auf eine Pricke in der Elbe zu ziehen. Danach trieben er und die zwei anderen Jugendlichen laut Polizei weiter ab. Mit einem Rettungsboot fischte die Feuerwehr die Drei aus dem Fluss. Betreuer und Teenager kamen vorsorglich in eine Klinik.

dpa

Die zunehmenden Betrügereien falscher Polizisten sind nach Einschätzung von Ermittlern eine Form des organisierten Verbrechens. "Die Taten sind generalstabsmäßig geplant", sagte Frank Weiss von der Polizei in Hameln.

02.07.2017

Die aktuellen und ehemaligen Schauspieler von "Rote Rosen" haben am Samstagabend in Lüneburg das Jubiläum der Serie gefeiert. Die ARD-Serie läuft seit mehr als zehn Jahren, noch immer schalten werktags rund 1,5 Millionen Zuschauer ein, wenn die in Lüneburg unter Federführung des NDR gedrehten Folgen zu sehen sind.

01.07.2017

Die Bundespolizei kontrolliert seit Freitag rund um die Uhr Autos, die von den Niederlanden aus auf niedersächsische Autobahnen fahren. Die Maßnahme, die im Zusammenhang mit dem G20-Gipfel stehe, werde auf der A280, der A30 bei Bad Bentheim und der B402 bei Meppen durchgeführt, sagte ein Sprecher der Bundespolizei Bad Bentheim.

01.07.2017