Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Nord LB schreibt trotz Krise schwarze Zahlen
Nachrichten Niedersachsen Nord LB schreibt trotz Krise schwarze Zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 26.11.2009
Die Nord LB rechnet trotz Krise damit, das Jahr 2009 mit einem Plus abzuschließen. Quelle: Dröse (Archiv)
Anzeige

Hannover. Die Nord/LB sei robust aufgestellt und könne die Folgen der Krise aus eigener Kraft bewältigen, sagte Nord/LB-Vorstandschef Gunter Dunkel am Donnerstag. Das Neunmonatsergebnis nach Steuern stieg im Vergleich zum Vorjahr um 31 Prozent auf 117 Millionen Euro.

„Insbesondere durch die Erholung auf den Finanzmärkten zogen die Erträge deutlich an. Es gibt aber nach wie vor keinen Grund zur Entwarnung, vor allem nicht an den Kreditmärkten“, meinte Dunkel. Die erhöhte Risikovorsorge, die die Bank getroffen habe, diene als „Stoßdämpfer auf schwieriger Wegstrecke“. Für das Gesamtjahr äußerte sich Dunkel zurückhaltend. „Nach allen Erfahrungen ist damit zu rechnen, dass das vierte Quartal noch zu Belastungen des Ergebnisses führen wird.“ Dennoch werde unter dem Strich mit einem positiven Abschluss gerechnet.

lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kündigung der niedersächsischen AOK-Chefin Christine Lüer im Zuge der Bonus-Affäre war rechtens. Dies hat das Oberlandesgericht Celle in einem am Donnerstag bekanntgegebenen Urteil entschieden.

26.11.2009

Als erste Stadt in Niedersachsen will Braunschweig Gewalttätern von sofort an den Führerschein entziehen. Grundlage ist ein neuer, umstrittener Erlass des Innenministeriums, wonach die Polizei der städtischen Ordnungsbehörde generell Straftaten mit hohem Aggressionspotenzial mitteilt.

26.11.2009

Auf Niedersachsens Kommunen kommen 2010 Mindereinnahmen in Höhe von rund 35 Millionen Euro aufgrund der Steuerpläne der Bundesregierung zu.

26.11.2009
Anzeige