Navigation:
Flüchtlinge

Nördliches Emsland: Modellregion für Zuwanderer-Forschung

Das nördliche Emsland wird zum Labor für die Integration von Flüchtlingen auf dem Land. Wie das niedersächsische Landwirtschaftsministerium am Donnerstag in Hannover mitteilte, beteiligt sich das Land mit 250 000 Euro an einem Forschungsvorhaben.

Hannover/Lathen. Das bedeute nicht, dass mehr Flüchtlinge in die Kommunen Dörpen, Haren, Lathen, Rehde und Papenburg kommen. Gesucht werde vielmehr nach neuen Konzepten für Bildung, Arbeitsmarkt und soziales Zusammenleben. Möglich sei zum Beispiel ein interkultureller Garten als Begegnungsort, sagte eine Ministeriumssprecherin.

Mit der Aufnahme einer größeren Zahl von Geflüchteten hätten sich für die Menschen in den Gemeinden neue Aufgaben ergeben, sagte Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne). Niedersachsen könne von Lathen lernen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie