Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Niedersächsische FDP will Cannabis für Erwachsene freigeben
Nachrichten Niedersachsen Niedersächsische FDP will Cannabis für Erwachsene freigeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:32 28.10.2016
Stefan Birkner, Landesvorsitzender der FDP Niedersachsen. Quelle: Carmen Jaspersen/Archiv
Anzeige
Hannover

Einen entsprechenden Antrag brachte die Fraktion der Liberalen am Freitag in den Landtag ein.

"Die Prohibitionspolitik bezüglich Cannabis ist gescheitert", sagte Niedersachsens FDP-Chef Stefan Birkner. Trotz des Betäubungsmittelgesetzes habe sich der Konsum von Cannabis nicht verringert, er sei auch bei Jugendlichen auf hohem Niveau geblieben. Die FDP wolle eine "partielle Entkriminalisierung". Spezialisierte Shops mit staatlicher Lizenz sollen die Droge verkaufen. Gleichzeitig sollten illegale Dealer härter bestraft werden - besonders dann, wenn sie Cannabis an Minderjährige verkaufen.

"Cannabis ist mitnichten eine harmlose Substanz", gab der SPD-Abgeordnete Christos Pantazis zu bedenken. Es sei wissenschaftlich erwiesen, dass der Konsum schwerwiegende Folgen wie Psychosen, Panikattacken und Erkrankungen der Atemwege haben könne. Insofern müsse eine Freigabe kritisch hinterfragt werden.

Als "unverantwortlich" kritisierte der CDU-Abgeordnete Volker Meyer die Pläne der FDP. Eine bessere Verfügbarkeit von Cannabis werde nicht dazu beitragen, dass der Konsum sinke.

dpa

Der schwächelnde Maschinenbauer LPKF kassiert seine Prognose für das laufende Jahr. Hintergrund sei das weiterhin enttäuschend laufende Geschäft mit der Laser-Direkt-Strukturierung (LDS), von der große Teile des Geschäfts bei dem Maschinenbauer aus Garbsen nahe Hannover abhängen.

28.10.2016

Die Neuntklässler in Bremen haben in einer bundesweiten Vergleichsstudie im Fach Deutsch erneut schlecht abgeschnitten. Getestet wurden Zuhören, Lesen und Orthografie - hier landete Bremen im Vergleich mit den übrigen Bundesländern auf dem letzten Platz.

28.10.2016

Der Ländervergleich in Sachen Bildung ergibt: Die Niedersachsen sind im oberen Drittel

28.10.2016
Anzeige