Navigation:

Neujahrsschwimmer auf Borkum: Die Ostfriesischen Inseln haben längst ganzjährig Konunktur. Foto: dpa

Über 13 Millionen Gäste

Niedersachsens Tourismusbranche feiert Rekord

2014 ist das bisher erfolgreichste touristische Jahr in Niedersachsen. Es kamen mehr Gäste als je zuvor.

Hannover. "Fast alle unsere Regionen verzeichnen Zuwächse, das ist ein toller Start in das neue Tourismusjahr.", so Carolin Ruh, Geschäftsführerin der TourismusMarketing Niedersachsen GmbH. 13.080.201 Gäste (plus 2,2 Prozent()  besuchten Niedersachsen und sorgten für 40,4 Millionen Übernachtungen.

Der Norden mit den Ostfriesischen Inseln ist weiterhin an der Spitze als Urlaubsdestination Rund ein Drittel aller Übernachtungen (12.591.111 Übernachtungen, +2,1 %) haben auch im Jahr 2014 an der niedersächsischen Nordseeküste und den Ostfriesischen Inseln stattgefunden. Vor allem der April, die Feiertage im Juni und der September mit einer stabilen Wetterlage haben den Inseln und der Küste Zuwächse beschert. Zwar bleibt die Region eine klassische Familienreise-Destination, zieht aber mit zusätzlichen Angeboten ebenfalls Kurzurlauber in die Region.

Mit einem Zuwachs von +5,6 % (+ 81.176 Übernachtungen) gehört auch Ostfriesland zu den Gewinnern. "Der Ostfrieslandgast ist eben wetterresistenter und schätzt die Region wie sie ist. Gerade im Radtourismus konnte das schwache Frühjahr durch einen besonders starken Sommer und Herbst kompensiert werden." erläutert Andreas Polle, stellvertretender Geschäftsführer der OTG.

Die Lüneburger Heide gehört mit 6.119.769 Übernachtungen ebenso zu den nachgefragtesten Reisezielen in Niedersachsen. Gutes Spätherbstwetter verlängert die Saison in den Ferienparks und Campinganlagen. "Die Lüneburger Heide war noch nie so erfolgreich", sagt Lüneburger Heide Geschäftsführer Ulrich von dem Bruch.  "Ich freue mich, dass wir unseren Betrieben so positive Rahmenbedingungen schaffen konnten, die diese Mehrumsätze möglich machen".

Zu den Top-Destinationen zählt auch der Harz. "Trotz des schwachen Winters 2014 konnte der Harz zum Jahresende einen leichten Zuwachs generieren. Besonders erfreulich ist, dass wir aus den Niederlanden - dem wichtigsten Auslandsquellmarkt des Harzes - deutlich mehr Gäste begrüßen konnten." so Carola Schmidt, Geschäftsführerin des Harzer Tourismusverband e.V.. Niederländische Urlauber konnten im Harz in den Sommermonaten (rund 93.000 Übernachtungen) Zuwächse erreichen (+ 7,0%). Aktivthemen wie Wandern und Radfahren waren stark nachgefragt.

Mit insgesamt 3.5 Millionen Übernachtungen ausländischer Gäste (+1,3% zum Vorjahr) konnten vor allem Zuwächse aus Polen (+ 49.231; +24,4% zum Vorjahr) zum Wachstum beitragen. ots


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie