Navigation:
Regierung

Niedersachsens Naturschutzpläne: Hamburg und Bremen besorgt

Die Bürgermeister von Hamburg und Bremen haben einem Bericht zufolge in einem gemeinsamen Brief an Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) vor neuen Naturschutzgebieten an Elbe und Weser in dem Bundesland gewarnt.

Hamburg. Olaf Scholz und Carsten Sieling (beide SPD) sehen durch die Pläne "die wichtigsten seewärtigen Zufahrten zu den großen deutschen Häfen gefährdet", wie der Radiosender NDR 90,3 am Sonntag unter Berufung auf einen "Brandbrief" der beiden Bürgermeister an Weil berichtete.

Der niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) will dem Bericht zufolge unter anderem die Mündungstrichter von Elbe und Weser als neue Schutzgebiete ausweisen. Damit wären Eingriffe in die Natur weitgehend ausgeschlossen. Wenzel stoße damit aber auch innerhalb der eigenen Landesregierung auf Widerstand. So habe sich bereits Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) in Hannover gegen seinen Kollegen gestellt. Lies bekomme dafür in dem Brandbrief ausdrücklich Rückendeckung aus Hamburg und Bremen, berichtete NDR 90,3.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie