Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Niedersachsen will autonomes Fahren testen
Nachrichten Niedersachsen Niedersachsen will autonomes Fahren testen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 07.03.2017
Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD). Quelle: Holger Hollemann/Archiv
Hannover

Getestet werden soll das autonome Fahren jetzt zwischen Hannover, Braunschweig und Salzgitter. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnen Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD), Karsten Lemmer vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Braunschweig (DLR) und Industriepartner heute in Hannover.

Die erste Ausbaustufe der Teststrecke in Niedersachsen soll ab 2018 in Betrieb gehen. Bei maximalem Ausbau soll die Streckenlänge rund 280 Kilometer betragen.

Das Ministerium beteiligt sich mit bis zu 2,5 Millionen Euro, erwartet werden insgesamt Kosten von fünf Millionen Euro für den Ausbau des Testfeldes. Das Testdreieck soll Teile der A2, A7, A39 und A391 umfassen, außerdem einen Abschnitt der Bundesstraße 3 im Raum Hannover sowie der B243 im Raum Hildesheim. Noch sollen allerdings Fahrer in den betreffenden Autos sitzen.

dpa

In Norddeutschland lebende Türken können in einer Messehalle in Hannover über die umstrittene Verfassungsreform in ihrer Heimat abstimmen. In den Messehallen werde dazu wieder ein Wahllokal eingerichtet, dazu gebe es eine mündliche Zusage, bestätigte ein Messesprecher am Dienstag.

07.03.2017

Der Betriebsleiter der angeschlagenen Cuxhavener Elb-Link Reederei, Bernd Bässmann, hält eine Wiederaufnahme des Fährbetriebs Cuxhaven-Brunsbüttel für möglich.

07.03.2017

Das Herzog Anton Ulrich-Museum hat am Dienstag zwei Skulpturen von Balthasar Permoser (1651-1732) vorgestellt, die der teuerste Ankauf in der Geschichte des Hauses sind.

07.03.2017