Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Niedersachsen will Kastenstandhaltung für Sauen abschaffen
Nachrichten Niedersachsen Niedersachsen will Kastenstandhaltung für Sauen abschaffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 15.08.2017
Schweine liegen in einem Kastenstall. Quelle: Friso Gentsch/Archiv
Hannover

Kastenstände sind kleine abgeteilte Buchten in den Ställen, in denen die Sauen einzeln gehalten werden.

"Die Haltung von Muttersauen in engen Fangkörben, in denen sich die Tiere nicht drehen und frei bewegen können, ist nicht tiergerecht", sagte Meyer. Nach einer Übergangsphase sollen Sauen bis eine Woche vor Geburt ihres Nachwuchses nur noch in Gruppen gehalten werden. Hintergrund ist ein vom Bundesverwaltungsgericht bestätigtes Urteil des Oberverwaltungsgerichts Magdeburg, wonach die bislang praktizierte Haltung von Sauen in den Kastenständen nicht erlaubt ist.

Für den erforderlichen Umbau der Ställe solle der Bund Fördermittel bereitstellen, bei Neubauten soll sofort auf den Kastenstand verzichtet werden, forderte Meyer. Für bestehende Ställe soll eine Übergangsfrist von längstens zehn Jahren gelten. In Einzelfällen sollen auch verlängerte Fristen möglich sein.

dpa

Nach dem gewaltsamen Tod eines 28-jährigen Mannes in Hildesheim hat sich ein Tatverdächtiger freiwillig gestellt. Der 21-Jährige sei gemeinsam mit einem Anwalt auf der Wache erschienen, sagte Polizeisprecher Claus Kubik am Dienstag.

15.08.2017

Seenotretter haben eine Segeljacht vor dem Untergang bewahrt. Das Boot sei nordwestlich der ostfriesischen Insel Spiekeroog auf eine Sandbank gefahren, teilte die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger am Dienstag mit.

15.08.2017

Nach einer lebensgefährlichen Messerattacke auf seine schwangere Freundin hat ein 23-Jähriger beim Prozessauftakt am Dienstag geschwiegen. Dem Mann wird vorgeworfen, nach einem Streit mit einem Küchenmesser auf die junge Frau eingestochen zu haben, um das gemeinsame Kind zu töten.

15.08.2017