Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Niedersachsen investiert 61 Millionen in Küstenschutz
Nachrichten Niedersachsen Niedersachsen investiert 61 Millionen in Küstenschutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:48 18.02.2019
Aufgrund des Klimawandels investiert das Land Niedersachsen in den Küstenschutz. Quelle: Hauke-Christian Dittrich/dpa (Symbolbild)
Hannover

Niedersachsen wird in diesem Jahr 61,6 Millionen Euro für den Küstenschutz zur Verfügung stellen. Davon seien 33 Millionen allein für Bauarbeiten der Deichverbände vorgesehen, teilte das Umweltministerium in Hannover am Montag mit. „Der Schutz des Festlandes und der Inseln muss vor allem aufgrund des prognostizierten Klimawandels und des damit einhergehenden Anstiegs des Meeresspiegels weiter vorangebracht werden“, sagte Umweltminister Olaf Lies (SPD). Voraussichtlich 19,5 Millionen Euro wird das Land für seine Vorhaben an der Küste des Festlands ausgeben. Darunter fällt auch der Neubau der Hadelner Kanalschleuse bei Otterndorf, der mit 10,6 Millionen Euro zu Buche schlägt. Für den Schutz der Ostfriesischen Inseln, die besonders stark den Sturmfluten ausgesetzt sind, hat das Umweltministerium 9,5 Millionen Euro eingeplant.

Die Gelder stammen zu 30 Prozent aus Landesmitteln, 70 Prozent steuert der Bund aus seinem Topf zur Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes bei.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In den Missbrauchsfällen eines Priesters im Bistum Osnabrück ist die Zahl der Opfer gestiegen. Die Straftaten sind inzwischen verjährt. Ein kirchenrechtliches Verfahren wurde vom Vatikan abgelehnt.

18.02.2019

Wer Veränderungen an seinem eigenen Körper vornimmt und infolgedessen krank wird, darf nicht auf die Unterstützung der Solidargemeinschaft hoffen. Das hat das niedersächsische Landessozialgericht entschieden.

18.02.2019

Auf einer Bundesstraße im Kreis Cloppenburg hat ein Tiertransporter Feuer gefangen. Rund 4000 Hühner fielen dem Brand zum Opfer. Die Bundesstraße musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

18.02.2019