Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Niedersachsen erreicht Mittelwerte bei neuer Bildungsstudie
Nachrichten Niedersachsen Niedersachsen erreicht Mittelwerte bei neuer Bildungsstudie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 01.03.2017
Anzeige
Hannover/Bremen

Das Bundesland Bremen erreicht in einigen Kategorien ebenfalls einen Mittelwert, wird in fünf Bereichen allerdings auch zur oberen Gruppe gezählt, Niedersachsen in zwei.

Die Herkunft der Kinder spielt bei den Bildungschancen eine große Rolle. Sowohl in Niedersachsen als auch in Bremen haben ausländische Jugendliche im Vergleich zu ihren deutschen Mitschülern ein deutlich höheres Risiko, die Schule ohne Abschluss zu verlassen.

Der "Chancenspiegel 2017" ist ein gemeinsames Monitoring der Bertelsmann-Stiftung, der Technischen Universität Dortmund und der Universität Jena. Die Studie untersucht seit 2012 das deutsche Schulsystem auf Bund- und Länderebene. Diesmal wurden schulstatistische Daten aus den Jahren 2002 bis 2014 ausgewertet.

dpa

Der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental schüttet eine Erfolgsprämie von voraussichtlich insgesamt 150 Millionen Euro an seine Mitarbeiter aus. Damit entspricht die weltweite Bonussumme derjenigen des Vorjahres.

01.03.2017

Die Unterrichtsversorgung an den Schulen in Niedersachsen ist aus Sicht der Opposition so schlecht wie seit Jahren nicht. Zu Beginn der Landtagssitzung am Mittwoch in Hannover kritisierte der schulpolitische Sprecher der FDP, Björn Försterling, Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) schaffe es nicht, genug Lehrer einzustellen und scheue eine Auseinandersetzung im Landtag zu dem Thema. Der parlamentarische Geschäftsführer der CDU, Jens Nacke, forderte eine Erklärung der Ministerin zu dem Thema.

01.03.2017

Die Zahl der Arbeitslosen im Land Bremen ist leicht gestiegen. Im Februar waren 36 970 Männer und Frauen ohne Job, wie die Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch mitteilte.

01.03.2017
Anzeige