Navigation:
Amtsgericht Meppen.

Amtsgericht Meppen. © Friso Gentsch/Archiv

Prozesse

Nicht vor Gericht erschienen: Ehepaar legt Attest vor

Nachdem ein angeklagtes Ehepaar nicht zum Prozess wegen Sozialbetrugs erschienen war, will das Amtsgericht Meppen nun einen neuen Termin festlegen. Das Paar, das trotz eines großen Vermögens Hartz-IV-Leistungen erschlichen haben soll, habe inzwischen ein ärztliches Attest vorgelegt, sagte eine Sprecherin des Amtsgerichts am Freitag.

Meppen. Die Eheleute waren am Mittwoch nicht vor Gericht erschienen. Nach Angaben des Mannes war seine Frau erkrankt.

Die Angeklagten sollen unter anderem auf einem Schweizer Konto 150 000 Euro gehabt haben, aber auch eine Lebensversicherung und weitere Girokonten mit Guthaben. Der mutmaßliche Sozialbetrug kam nach dem Aufkauf einer Steuer-CD durch das Land Rheinland-Pfalz ans Licht.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie