Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Neues Sicherheitskonzept für Freimarkt
Nachrichten Niedersachsen Neues Sicherheitskonzept für Freimarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 11.10.2016
Ein Kettenkarussell ist auf dem 979. Freimarkt in Bremen zu sehen. Quelle: Ingo Wagner/ Archiv
Anzeige
Bremen

Die Polizei will in diesem Jahr (14.-30.10.) deutlich höhere Präsenz zeigen. Die Zahl der Zugänge wird von 13 auf 5 reduziert. Das Konzept sei mit den Schaustellern gemeinsam abgestimmt worden, sagte der Vorsitzende des Bremer Schaustellerverbandes, Rudolf Robrahn, am Dienstag. Es biete bessere Präsenz und bessere Kontrolle. "Wir hoffen, dass die Besucher sich sicher fühlen werden und kommen." Einbußen bei den Besucherzahlen erwarte er aus dem Grunde nicht.

Für die Teilnahme auf dem größten norddeutschen Volksfest waren wie in den Vorjahren knapp 1200 Bewerbungen eingegangen. 332 Betriebe wurden für den 981. Freimarkt zugelassen, darunter 30 Fahrgeschäfte aller Art und 18 Kinderkarussells. Sie verteilen sich auf rund 100 000 Quadratmeter Fläche.

dpa

Ein mutmaßlicher Funktionär der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK), der in Berlin etwa ein Jahr für die verbotene Partei gearbeitet haben soll, hat vor dem Kammergericht zunächst die Aussage verweigert.

11.10.2016

Nach dem Fund einer Babyleiche in einem Altkleider-Container in Lehre im Kreis Helmstedt hat eine gesuchte Zeugin die Ermittler nicht weiter gebracht. Die Frau, die einen Teddy am Grab des Kindes abgelegt hatte, habe sich gemeldet und stehe in keiner Beziehung zu dem toten Säugling, teilte die Polizei am Dienstag mit.

11.10.2016

Die nächste Landtagswahl in Niedersachsen wird am 14. Januar 2018 stattfinden. Das beschloss die Landesregierung auf ihrer Kabinettssitzung am Dienstag in Hannover.

11.10.2016
Anzeige