Navigation:
Forschung

Neues Institut für Göttinger Leibniz-Preisträger

Der renommierte Gehörforscher und Leibniz-Preisträger Prof. Tobias Moser hat in Göttingen ein neues Forschungsinstitut erhalten. Es solle am Samstag von Niedersachsens Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajić (Grüne) offiziell eröffnet werden, teilte die Universitätsmedizin am Montag mit.

Göttingen. Am neuen Institut für auditorische Neurowissenschaften sollen die molekularen und zellulären Grundlagen des Hörens weiter erforscht und neue Ansätze für die Behandlung von Schwerhörigkeit entwickelt werden.

Moser ist für seine bisherige Arbeiten auf diesem Gebiet einer der Leibniz-Preise 2015 der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) zugesprochen worden. Die Preise sind mit jeweils 2,5 Millionen Euro dotiert. Mit dem Geld sollen die Arbeitsbedingungen der Spitzenforscher verbessert werden. Die Preise werden am 3. Mai in Berlin verliehen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie