Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Neue Heimat für unfreiwillige tierische Ulaubsmitbringsel
Nachrichten Niedersachsen Neue Heimat für unfreiwillige tierische Ulaubsmitbringsel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:59 20.09.2017
Lutz Fischer mit einer vom Zoll gefundenen Fechterschnecke. Quelle: Carmen Jaspersen/Archiv
Bremerhaven

Die Tiere seien inzwischen jedoch gestorben. "Beide haben die Strapazen nicht überlebt", sagt Lutz Fischer, Leiter Aquaristik und Terraristik im Klimahaus Bremerhaven. Dafür ist der gerade mal ein Zentimeter große Nachwuchs des Skorpions munter und lebt nun hinter den Kulissen des Wissensmuseums, das auch eingetragener Zoo ist.

dpa

Fünf Jahre nach der Eröffnung geht es bei Deutschlands einzigem Tiefwasserhafen langsam voran. Zunächst konnte das Milliardenbauwerk in Wilhelmshaven die hohen Erwartungen nicht erfüllen.

20.09.2017

Zu Halloween will der Heide-Park in Soltau seinen Besuchern so richtig einen Schrecken einjagen. Damit das gelingt, werden aber noch Live-Erschrecker gesucht, teilte der Freizeitpark in der Lüneburger Heide mit.

20.09.2017
Niedersachsen Debatte in der Kirche - Regelung für Nazi-Glocken?

In der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) zeichnet sich eine breite Debatte um Nazi-Glocken und andere Kunstwerke mit einem Bezug zum NS-Staat ab. Auslöser ist ein NP-Bericht über zwei Glocken mit Hake Hakenkreuzen in der hannoverschen Landeskirche.

20.09.2017