Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Nach Tod bei Musikfestival: Verdacht auf Vergiftung
Nachrichten Niedersachsen Nach Tod bei Musikfestival: Verdacht auf Vergiftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 21.08.2017
Nürburg

Die "Bild"-Zeitung schrieb: "Anscheinend hatte er seinen noch glühenden Grill ins Zelt geholt, wohl weil ihm zu kalt war. Eine tödliche Entscheidung." Der Polizeisprecher betonte: "Zu den genauen Umständen kann ich nichts sagen."

Für Mittwoch sei eine Obduktion bei der Rechtsmedizin Bonn angesetzt. Einen entsprechenden Beschluss habe der Ermittlungsrichter erlassen. Es gebe weiter keine Hinweise auf Mord oder Totschlag, es gehe um die Klärung der genauen Todesursache. Der Mann aus dem Kreis Göttingen konnte am Sonntag nicht mehr wiederbelebt werden. Zur "Olé Schlagerparty" waren am Wochenende rund 30 000 Besucher gekommen.

dpa

Ein sieben Jahre altes Mädchen auf seinem Kinderfahrrad ist im Kreis Hameln-Pyrmont von einem Auto erfasst worden. Das Kind habe dabei so schwere Verletzungen erlitten, dass es mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden musste, teilte die Polizei am Montag mit.

21.08.2017

Als Störchin mit Beinprothese wurde "Fee" im vergangenen Jahr auch überregional bekannt. Am Montag musste der Vogel wegen massiver gesundheitlicher Probleme am ursprünglich gesunden Bein eingeschläfert werden.

21.08.2017

Den Diebstahl eines Luxussportwagens bei Hamburg hat die polnische Polizei aufgeklärt, ehe die Besitzer überhaupt Anzeige erstattet hatten. Der Maserati war in der Nacht zum Sonntag in Seevetal (Kreis Harburg) gestohlen worden, teilte die Polizei am Montag mit.

21.08.2017