Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Nach Bombendrohung: Stimme führt zu Erpresser
Nachrichten Niedersachsen Nach Bombendrohung: Stimme führt zu Erpresser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 29.08.2017
Anzeige
Braunschweig

In der Vernehmung gestand der Beschuldigte die Tat und gab als Motiv Ärger über eine Warenhauskette an.

"Wir haben eine Bombe versteckt, geht im zweiten Stock um 19 Uhr hoch", ist auf dem sechssekündigen Mitschnitt zuhören, den die Polizei im Juli nach zuvor erfolglosen Zeugenaufrufen auf ihrer Internetseite hochgeladen hatte. Ende April hatte der Mann von einer Telefonsäule in der Innenstadt mit der Explosion gedroht. Drei Filialen der Kaufhauskette wurden daraufhin geräumt. Durchsuchungen ergaben aber keine Hinweise auf Sprengstoff. Eine reale Bedrohung hat nach derzeitigen Ermittlungen nie bestanden.

dpa

Ein Kind ist in Delitzsch (Landkreis Nordsachsen) von einem IC erfasst und getötet worden. Nach Angaben der Bundespolizei bemerkte der Lokführer dies am Dienstagnachmittag während der Fahrt zunächst nicht.

29.08.2017

Mit scharfen Attacken auf die rot-grüne Landesregierung hat Niedersachsens CDU-Spitzenkandidat Bernd Althusmann seine Partei auf den Landtagswahlkampf eingestimmt.  "Rot-Grün schleppt sich aktuell von Chaos zu Chaos, von Affäre zu Affäre", sagte er am Dienstag in Hannover bei einem kleinen Parteitag.

29.08.2017

Das Verbot der niedersächsischen Datenschutzbehörde von Videoaufzeichnungen im Nahverkehr in Hannover wird erneut die Richter beschäftigen. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Lüneburg wird den Fall am 7. September verhandeln, wie eine Sprecherin am Dienstag mitteilte.

29.08.2017
Anzeige