Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Nach Bären-Abschuss erreichen Zoo Osnabrück viele Reaktionen
Nachrichten Niedersachsen Nach Bären-Abschuss erreichen Zoo Osnabrück viele Reaktionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 15.03.2017
Anzeige
Osnabrück

Auf der Facebook-Seite des Zoos wurde der tragische Vorfall bislang in mehr als 380 Kommentaren thematisiert.

Dabei gebe es sowohl Kritik am Verhalten des Zoos bis hin zu beleidigenden Äußerungen, aber auch Verständnis und Beileidsbekundungen. Warum Bärin Tips letztlich den Außenzaun des Geheges durchbrechen konnte, werde noch mit Hilfe externer Sachverständiger untersucht. Für die Polizei ist der Fall inzwischen abgeschlossen. "Wir sehen den Vorfall als Gefahrenabwehr an", sagte eine Sprecherin.

Der Zoo hatte Tips am Samstagnachmittag erschossen, nachdem die Mischlings-Bärin aus ihrem Gehege entwichen war. Nach Angaben von Zoodirektor Michael Böer hatte das Tier Anstalten gemacht, Mitarbeiter anzugreifen, auch Zoogäste seien nur 50 Meter entfernt gewesen. In dieser Situation habe es keine Alternative zum Erschießen des Tieres gegeben.

dpa

Die Anfang des Monats eingestellte Fährlinie Cuxhaven-Brunsbüttel könnte möglicherweise bald wieder in Betrieb gehen. Es seien die Grundlagen gelegt worden, die eine Wiederaufnahme des Betriebs im April ermöglichen sollten, teilte am Mittwoch der vorläufige Insolvenzverwalter Jan Antholz mit.

15.03.2017

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz bringt seiner Partei aus Sicht des niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil einen "herausragenden Aufschwung". Diesen Schwung wolle man auch in Niedersachsen nutzen und für einen Sieg der SPD bei den Bundestagswahlen im September kämpfen, sagte Weil am Mittwoch.

15.03.2017

Dank der guten Konjunktur und der niedrigen Zinsen ist 2016 für Niedersachsens Kommunen finanziell erfreulich gewesen: Die Einnahmen aus Steuern und Abgaben stiegen um 6,1 Prozent auf insgesamt 9,115 Milliarden Euro, teilte das Landesamt für Statistik am Mittwoch in Hannover mit.

15.03.2017
Anzeige