Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Nach Automatensprengungen: Polizei verfolgt Limousine
Nachrichten Niedersachsen Nach Automatensprengungen: Polizei verfolgt Limousine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 30.04.2017
Anzeige
Rotenburg

Der hochmotorisierte Wagen konnte allerdings entkommen, teilte die Polizei in Rotenburg am Sonntag mit.

 Der PS-starke Audi war zunächst einer Streife der Polizei Verden auf der Bundesstraße Richtung Rotenburg entkommen. Dort versuchte eine Zivilstreife vergeblich, den Wagen mithilfe eines weiteren Polizeiautos zu stoppen. Der unbekannte Fahrer ignorierte das Anhaltezeichen, bremste die Polizei aus und fuhr davon.

 Eine sogenannte Audi-Bande aus den Niederlanden, die mit gestohlenen tempostarken Wagen der Marke anreist, war in der Vergangenheit für eine Serie von Geldautomaten-Sprengungen in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen verantwortlich gemacht worden. Nach der jüngsten Sprengung von Automaten im Kreis Verden hätten die Beamten ihre Streifentätigkeit und Aufmerksamkeit auch bezüglich entsprechender Wagen erhöht, teilte die Polizei mit. Ob der verfolgte Wagen mit einer möglichen Tat zusammenhängt, sei aber offen.

dpa

Anzeige