Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen NWZ: Städtetags-Vize lehnt neues Gleichstellungsgesetz ab
Nachrichten Niedersachsen NWZ: Städtetags-Vize lehnt neues Gleichstellungsgesetz ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:49 07.03.2017
Sozialministerin Cornelia Rundt. Quelle: Elena Metz
Hannover

"Wir brauchen ein solches Gesetz nicht", sagte der Vizepräsident des Gremiums, Lüneburgs Oberbürgermeister Ulrich Mädge (SPD), der "Oldenburger Nordwest-Zeitung" (Mittwoch).

Die Ministerin gehe von einem seit Jahrzehnten überholten Männerbild aus, kritisierte der Oberbürgermeister. "Junge Frauen sagen mir, wir brauchen so eine Quote nicht, weil wir uns selbst durchsetzen und einfach gut sind", sagte Mädge. Für den Vize-Präsidenten des Städtetags spiegelt das geplante Gleichstellungsgesetz die Gefechte der 90er Jahre wider.

dpa

Hermann Dodenhof (77), langjähriger Chef der Einkaufszentren Dodenhof in Posthausen im Landkreis Verden und Kaltenkirchen bei Hamburg, ist nach langer Krankheit gestorben.

07.03.2017

Im Prozess um den Brand in einem Bremer Traditionskaufhaus hat das Landgericht die Haftbefehle gegen die beiden Angeklagten aufgehoben. Vor Gericht müssen sich seit August der frühere Geschäftsführer und ein mutmaßlicher Komplize verantworten.

07.03.2017

Die Polizei hat eine Diebesbande ausgehoben, die monatelang von Duderstadt im Kreis Göttingen aus auf Beutezug gegangen sein soll. Die Männer hatten es vor allem auf hochwertige Baumaschinen und Werkzeuge abgesehen.

07.03.2017