Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Mutmaßliche Diebesbande nach Einbrüchen gefasst
Nachrichten Niedersachsen Mutmaßliche Diebesbande nach Einbrüchen gefasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 08.03.2017
Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Quelle: Patrick Seeger/Archiv
Osnabrück

Wie die Polizei in Osnabrück am Mittwoch mitteilte, schlugen Spezialeinsatzkräfte der Polizei Karlsruhe sowie der Polizeihubschrauberstaffel Stuttgart am vergangenen Donnerstag zu. Zuvor hatten die Tatverdächtigen zwei neuwertige Wohnwagen im Wert von 45 000 Euro vom Gelände eines Händlers entwendet.

Die Bande steht im Verdacht, in Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg weitere Wohnwagen gestohlen und über Belgien weiterverkauft zu haben. Auch wegen weiterer Delikte wird ermittelt. Inzwischen sitzen vier Männer und eine Frau in Untersuchungshaft. Eine 25 Jahre alte hochschwangere Frau wurde wieder auf freien Fuß gesetzt, weil sie kurz vor der Entbindung ihres Kindes steht.

Auf die Spur der mutmaßlichen Diebesbande kamen die Polizisten bei Ermittlungen zu Wohnungseinbrüchen und einem Firmeneinbruch in der Region. Im vergangenen Herbst wurde in Osnabrück die "Zentrale Ermittlungsgruppe Wohnungseinbrüche" gegründet.

dpa

Das Land Niedersachsen fördert die Suche nach Alternativen zu Tierversuchen mit einem neuen Forschungsverbund und stellt dafür 4,5 Millionen Euro bereit. Hintergrund ist auch die gestiegene Zahl von zu wissenschaftlichen Zwecken "verbrauchten" Tieren in den niedersächsischen Forschungseinrichtungen.

08.03.2017

Keine Entspannung in Sachen Vogelgrippe: Im Landkreis Cloppenburg sind erneut Verdachtsfälle aufgetreten, teilte eine Sprecherin des Kreises am Mittwoch mit. In der Gemeinde Garrel sind demzufolge vier Betriebe mit insgesamt rund 52 000 Putenhähnen betroffen.

08.03.2017

Niedersachsens CDU will im Falle eines Erfolgs bei der Landtagswahl Anfang 2018 den sozialen Zusammenhalt im Land mit einem 150 Millionen Euro teuren Maßnahmenpaket fördern.

08.03.2017