Navigation:
Ausstellungen

Museum lässt vom IS zerstörtes Kulturerbe Palmyra aufleben

Nach der Zerstörung Palmyras durch die Terrormiliz IS lässt das Museum August Kestner in Hannover die antike Oasenstadt wiederaufleben. Die Ausstellung "Palmyra.

Hannover. Was bleibt? - Syriens zerstörtes Erbe" stellt von diesem Donnerstag an Zeichnungen der antiken Tempel und Säulen aus dem 18. Jahrhundert aktuellen Fotografien der Ruinenstadt gegenüber. Es gehe darum, mit den Mitteln, die Museumsmachern zur Verfügung stehen, auf den unerträglichen Kulturgutverlust zu reagieren, sagte Kuratorin Anne Viola Siebert am Mittwoch. Zu sehen sind außerdem Grabreliefs, Münzen und andere archäologische Objekte aus Syrien. Die Ausstellung läuft bis zum 9. Juli.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie